Kindernetz Schäftlarn
Home Kindertagespflege Konzeption

Konzeption

Kindertagespflege

Die Kindertagespflege durch Tagesmütter ist eine qualifizierte, flexible und individuelle Kinderbetreuungsform für Kinder von 6 Monaten bis 14 Jahren für einen Teil des Tages oder ganztags.

Ähnlich wie in einer Großfamilie werden Kinder in einer kleinen Gruppe mit maximal 5 Kindern liebevoll und fürsorglich im Haushalt von einer qualifizierten Tagespflegeperson (mit Pflegeerlaubnis des Kreisjugendamts) betreut. Diese ist selbständig tätig.

Diese Betreuungsform ist eine besonders familiennahe Kinderbetreuung, bei der die Tagesbetreuungsperson besonders flexibel auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder reagieren und auf die Betreuungswünsche der Eltern eingehen kann.

Grundlage der Arbeit der Tagesbetreuungsperson sind die gesetzlichen Vorgaben des Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetzes (BayKiBiG) mit der Ausführungsverordnung (AV), das Sozialgesetzbuch SGB VIII, SGB X und SGB IX, das Infektionsschutzgesetz (IfSG) sowie die Umsetzung des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans (BayBEP).

 

Die Betreuungszeiten orientieren sich am Bedarf der Eltern und werden flexibel (bereits ab 10 Std./ Woche), in Absprache mit der Tagespflegeperson, gestaltet. Hier ist auch eine Betreuung  in den so genannten Randzeiten, also in Zeiten, die von Einrichtungen nicht abgedeckt werden können (vor/nach Kindergarten, Schule, Hort etc.), möglich.
Bei Krankheit der Tagespflegeperson bieten wir eine Ersatzbetreuung im Familienzentrum an.

 

Ersatzbetreuungsstützpunkt

Im Zuge einer steigenden Qualitätssicherung bietet der KindErNetz Schäftlarn e.V. ab 01. September 2019 einen Ersatzbetreuungsstützpunkt an. Fällt die Tagespflegeperson aus, ist eine Ersatzbetreuung notwendig. Die Ersatzbetreuung wird zukünftig im Ersatzbetreuungsstützpunkt in den Räumen des Familienzentrums angeboten.
In Anlehnung an das Ersatzbetreuungskonzept des Landratsamts München soll die Ersatzbetreuung den Ausnahmefall darstellen und nicht die Regel. Im Vordergrund stehen die Bedürfnisse und das Wohl des Kindes.

Das Angebot kann von den Eltern z.B. bei Krankheit der Tagespflegeperson und in sonstigen begründeten Notfällen in Anspruch genommen werden. Bei uns im Ersatzbetreuungsstützpunkt können bis zu 5 gleichzeitig anwesende Kinder betreut werden. Mittagessen bekommen wir im Bedarfsfall von unserem Krippen-Caterer geliefert.

Für unsere Ersatzbetreuungsperson gelten die 6 Wochen Schließzeiten, in denen der Ersatzbetreuungsstützpunkt geschlossen ist (zwei Wochen zwischen Weihnachten und Neujahr, eine Woche an Ostern, eine Woche an Pfingsten und drei Wochen im Sommer).

Das Ersatzbetreuungskonzept können Sie hier herunterladen.
 

Inklusion

Da wir inklusiv, d.h. mit Kindern mit und ohne Förderbedarf arbeiten, kommen bei Bedarf externe Fachkräfte hinzu: eine Heilpädagogin, eine Physiotherapeutin, eine Logopädin und eine Ergotherapeutin, die in ständigem Kontakt mit den Eltern und den Fachkräften stehen.

Inklusion bedeutet für uns die „Einbeziehung und Dazugehörigkeit“ aller Menschen in ihrer Individualität. Jedes Kind wird so angenommen wie es ist und gemäß seinen Bedürfnissen betreut und gefördert. Bei der Inklusion werden Umgebung und Methoden so gewählt, dass jedes Kind sich nach seinen Möglichkeiten entwickeln kann.
 

Plätze
Jedes Kind im Alter von 0 bis 14 Jahre kann in der Kindertagespflege angemeldet werden.
Die Mindestbuchungszeit beginnt bereits ab 10 Std./Woche.
 

Konzeption
Unsere gesamte Konzeption befindet sich gerade in Bearbeitung.

 

Der Fachdienst Tagespflege beim Landratsamt München berät sowohl leibliche Eltern wie auch Tagespflegeeltern in allen Fragen rund um das Thema Tagespflege. Weitere Informationen finden Sie unter www.landkreis-muenchen.de

 


Zurück

Kindertagespflege